Und was bayrisches, passend zum kommenden Oktoberfest.
Tellerfleisch ist irgendwie der kleine Stiefbruder vom Tafelsitz, aber das muß nicht bedeuten daß es weniger lecker ist. Auch finde ich es gut daß wenn gekochtes Fleisch schätzt und nicht nur als Abfallprodukt der Suppenherstellung behandelt. Tellerfleisch wird wie Tafelspitz mit Meerrettich serviert, dazu Gemüse (das aus der Suppe oder extra gekochtes) und/oder Kartoffelsalat (aber bitte keinen mit Mayo :)))

tellerfleisch1Nach dem gelungenen Experiment mit dem Tafelspitz aus dem Dampfgarer habe ich auch dieses Gericht im Dampf zubereitet, weil ich so die Kartoffeln für die Beilage gleich mit garen konnte. Dazu gab es nämlich eines meiner Oma-Rezepte, ein saures Kartoffelgemüse. Also alles ab in den DG, und auf 100 Grad und 2 Stunden 45 Minuten eingestellt. Nachdem die Kartoffeln gar waren habe ich das Fleisch bei 95 Grad fertig ziehen lassen, die eingestellte Zeit war genau richtig.

Saures Kartoffelgemüse:

1 kg vorw. festk. Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 EL Butterschmalz
2 EL Mehl
1/4 l heiße Fleisch- oder Gemüsebrühe
1/4 l Sahne oder Milch
1/2 Bund Schnittlauch, evtl. etwas Liebstöckel
frisch geriebene Muskatnuss, Pfeffer
1-2 Eßlöffel Essig

Gekochte Kartoffeln etwas abkühlen lassen, schälen und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen, klein würfeln und im Butterschmalz anschwitzen. Das Mehl darüber stäuben, und die Einbrenne kräftig rühren! Dann langsam und unter ständigem Rühren Brühe und Milch angießen. Die Soße etwa eine Viertelstunde köcheln lassen, eventuell gehackten Liebstöckel zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und dann die Kartoffelscheiben hineingeben. Etwa 10 Minuten ziehen lassen, zum Schluß mit Essig nach Geschmack leicht sauer abschmecken. Petersilie hacken und vor dem Servieren darüberstreuen.

Bon Appettit! An Guadn!

tellerfleisch